Freitag, 31. März 2017

Oster-DIY: Hasenkörbchen nähen


Huhu ihr Lieben!
Glücklicher Weise (für mich) ist Ostern in diesem Jahr spät dran, denn ich stecke hier voll und ganz in der Hasenkörbchen-Produktion :o) Unsere Familie ist groß, da müssen schon mal ein paar mehr Geschenke für die Omis und Opis und Co. her... Habt ihr denn schon Ideen? Falls nicht, habe ich euch dieses DIY mitgebracht. 

Ihr benötigt eigentlich nur zwei verschiedene Stoffe, ein Bügeleisen, Schneiderkreide, eine Stoffschere, Stecknadeln, Garn und eine Nähmaschine. Wenn ihr ein stabiles Körbchen haben wollt, könnt ihr zusätzlich Volumenvlies einnähen. Ich habe mich allerdings dagegen entschieden und es steht auch so :o) Das Schnittmuster habe ich euch hier hinterlegt. 

Von beiden verschiedenen Stoffen schneidet ihr jeweils einmal die Umrandung im Stoffbruch aus und einmal das Quadrat als Boden. 

Auf den Außenstoff zeichnet ihr euch mit Schneiderkreide die Augen und stickt diese auf, egal ob mit Hand oder Maschine.

Legt die beiden Randteile jeweils rechts auf rechts aufeinander und steckt die kurzen Kanten genau übereinander fest. Diese Kante näht ihr dann mit der Maschine entlang. Danach am besten mit dem Bügeleisen ordentlich ausbügeln.

Diese beiden Ringe werden nun ebenfalls rechts auf rechts aufeinander festgesteckt und entlang der oberen Kante miteinander verbunden. 

Als nächstes folgt der Boden des Innenstoffs. Dazu steckt ihr erst die hintere Kante und danach die  gegenüberliegende vordere Kante am Innenring rechts auf rechts fest. Dabei trefft ihr alle Stellen am besten, wenn ihr euch vorher kurz die Mitte der jeweiligen Kante markiert und dann übereinander legt. Sind die vordere und hintere Kante vernäht, könnt ihr nach dem gleichen Prinzip die rechte und linke Kante vernähen. 

Anschließend näht ihr genau so den Boden den Außenstoffs fest. Beachtet hierbei aber, dass ihr in der hinteren Naht eine Wendeöffnung lasst (siehe Pfeil im Bild). 

Die Ecken, an denen die Ohren nach oben hin weggehen, schneidet ihr diagonal zur Naht ein (siehe Pfeile im Bild) und dann ist auch schon der Schritt gekommen, die Arbeit zu wenden. Sitzen alle Nähte dort, wo sie hingehören, könnt ihr die Wendeöffnung schließen.

Alle Kanten werden ordentlich ausgerollert, festgesteckt und zuletzt noch einmal abgesteppt. So sieht alles schön ordentlich aus :o) 

Und das war es dann auch schon, das kleine Hasenkörbchen wartet nun auf Inhalt :o) Bei uns wird es je nach Person verschiedene Inhalte geben, wie z.B. diesen süßen Krokustopf oder Naschereien. 

Ihr habt noch zwei Wochen Zeit, die letzten Geschenke zusammen zu trommeln :o) Ich wünsche euch dabei viel Spaß und ganz tolle Feiertage mit all euren Liebsten, ein paar Tagen Auszeit und schönen Freude bereitenden Dingen. 

Sonnige Grüße von eurer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...